Der Konsum von Cannabis-Störung, Cannabismissbrauch.

Der Konsum von Cannabis-Störung, Cannabismissbrauch.

Der Konsum von Cannabis-Störung, Cannabismissbrauch.

Eine problematische Muster von Cannabis zu Einer klinisch signifikanten Beeinträchtigung oder nicht Verwenden Führt. Typischerweise EINEN Starken Wunsch, Enthält in Seinem Gebrauch trotz schädlicher Folgen der Droge, Schwierigkeiten zu ergreifen, um Ihre verwendung bei der Steuerung, persistierende, Eine bildende höhere Priorität in den Drogenkonsum gegeben als auf andere Tätigkeiten und Verpflichtungen, erhöhte Toleranz und manchmal Eine Körperliche Entzugssyndrom .

Episodische / Kontinuierlich Für Jahre

Occupational Ökonomischen:

  • Verursacht Akademischen und / oder berufliche Beeinträchtigung (wegen Beeinträchtigung des Gedächtnisses und Motivation)

Kritisch, Quarrelsome (Low Agreeableness):

  • Einige Entwickeln suspiciousness, sozialer Rückzug

Disorganized, Achtlos (Low Gewissenhaftigkeit) :

  • Intoxicated verhalten, beeinträchtigte Fahr
  • Impulsivität, gefährliche Risikobereitschaft, Verantwortungslosigkeit
  • Familien / Kindesvernachlässigung Schwer User-; Legale Probleme

Cognitive Impairment (Low Intelligenz):

  • Cannabis Vergiftung verursacht:
  • Beeinträchtigung der motorischen Koordination
  • Sensation der verlangsamten Zeit, beeinträchtigtes Urteilsvermögen
  • Verminderte Kurzzeitgedächtnis, beeinträchtigte Lernen, Apathie (auch ideal für nicht berauscht)
  • Seltener Kann Cannabis Intoxikation Psychose verursachen:
    • Paranoia oder Akuten Psychose mit Wahnvorstellungen & Halluzinationen
    • Kann Schizophrenie in 4% der regelmäßigen Nutzer auslösen
    • Seltener Kann Cannabis Vergiftungsdelirium verursachen:
      • Aufmerksamkeitsstörungen (dh verminderte fähigkeit Fokus zu lenken, Sustain und verschieben Aufmerksamkeit) und das Bewusstsein (Reduzierte Orientierung für sterben Umwelt)
      • Störung der Kognition (dh Gedächtnisdefizit, Desorientierung, Sprache, visuospatial fähigkeit oder Wahrnehmung)
      • Extraversion: N / A

        Angst, leicht erregbar (Low Emotionale Stabilität):

        • Intoxication Kann Angst und Panik verursachen

        Medizinisch:

        • Intoxikation verursacht Entspannung, Schläfrigkeit, und milde Euphorie (immer hoch)
        • Denial-of-Sucht; Erkrankungen der Atemwege; Lungenkrebs
        • Marihuana Wird Häufig geschnitten mit halluzinogenen und andere gefährlichere Drogen, sterben mehr schwere Nebenwirkungen als Marihuana

        Hohe WahrscheinlichkeitMittlere Wahrscheinlichkeitunzutreffend

        Dr. Gardere: Sucht

        Cannabis: BBC-Dokumentation

        Internet Mental Health Quality of Life-Skala

        Klicken Sie hier für kostenlose Diagnose

        Beispiel Unserer Computerdiagnose beurteilung Generiert

        Cannabiskonsum Störung 304.30

        Diese diagnostizieren basiert auf den Erkenntnissen folgende:

        • Cannabis in den Letzten 5 JAHREN Abused (noch vorhanden)
        • Eine stärkere verwendung von Cannabis als Vorgesehen (noch vorhanden)
        • Es ist ein anhaltender Wunsch oder erfolglosen Bemühungen zur senkung oder Cannabiskonsum zu steuern (noch vorhanden)
        • Ein großer Teil der Zeit in aktivitäten ausgegeben Notwendig Cannabis zu erhalten, Verwenden Sie es, oder von anzeigen anzeigen Ihren Auswirkungen zu erholen. (Noch vorhanden)
        • Craving, oder ein starker Wunsch oder Drang verwendung von Cannabis (noch vorhanden)
        • Recurrent Cannabiskonsum in dazu Führt, zu erfüllen Wichtige Rolle Verpflichtungen bei der Arbeit, in der Schule oder zu Hause (noch vorhanden)
        • Fortsetzung Cannabiskonsum trotz anhaltenden Sozialen Problemen, dass es noch schlimmer (noch vorhanden)
        • Wichtige Sozialen, Beruflichen oder Freizeitaktivitäten Werden oder aufgegeben wegen der von Cannabis verwendung REDUZIERT (noch vorhanden)
        • Recurrent Cannabiskonsum in Situationen, in Denen es physisch gefährlich ist (noch vorhanden)
        • Fortsetzung Cannabis obwohl er Wusste, es erhebliche Probleme verursacht (noch vorhanden)
        • Die entwickelten Tolerante Gegenüber Cannabis (noch vorhanden)
        • Entwickelt Entzugserscheinungen zu Cannabis (noch vorhanden)

        Behandlungsziele:

        • Tor: Cannabiskonsum stoppen, Weil mit mehr als beabsichtigt.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum, Weil es außer Kontrolle zu geraten.
        • Tor: stoppen zu Cannabiskonsum verhindern, um so viel Zeit mit Cannabis Zu verschwenden, oder von Wadenfänger verwendung zu erholen.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum um Verlangen nach Cannabis zu verringern.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum, so dass sie besser Wichtige Rolle Verpflichtungen bei der Arbeit, in der Schule oder zu Hause erfüllen Kann.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum, um im zusammenhang mit Cannabis, soziale Probleme zu verbessern sterben.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum, um Zeitaufwand für Werkzeug wichtigen Sozialen, Beruflichen oder Freizeitaktivitäten zu erhöhen.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum in gefährlichen Situationen, um Verletzungen zu vermeiden.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum, um weiter zu verhindern, Dass der Strom im zusammenhang Mit Cannabis Körperliche oder emotionale Probleme verschlimmert.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum, Weil Tolerante Gegenüber Cannabis Entwickelt.
        • Tor: stoppen Cannabiskonsum, Weil Cannabis Entzugserscheinungen Entwickeln.

        Diagnosefunktionen

        Cannabis-Benutzer können Tolerante auf dieses Medikament zu Entwickeln, so dass sein Schwierig Kann, zu Erkennen ,, ideal berauscht Sind ES. Zeichen des Cannabiskonsums Sind rote Augen, chronischer Husten, Cannabis Geruch auf Kleidung, Gelbfärbung der Fingerspitzen (Rauchen Gelenke), von Weihrauch (Geruch zu verbergen), und übertriebene Verlangen und Impuls für bestimmte Lebensmittel.

        Cannabis Austritt erfolgt nach beendigung der (BZW. Verringerung) schwer und verlängert Cannabiskonsum. Das Entzugssyndrom umfasst drei oder mehr der folgenden: Reizbarkeit, Ärger oder Aggression; Nervosität oder Angst; Schlaflosigkeit oder beunruhigende Träume; verminderter Appetit oder Gewichtsverlust; Unruhe; depressive Stimmung; mindestens Eines der folgenden: Bauchschmerzen, Zittern / Zittern, Schwitzen, Fieber, Schüttelfrost oder Kopfschmerzen. Diese Entzugserscheinungen erfordern in der Regel keine weitere medizinische Versorgung; Aber sie machen das Aufhören Cannabis Schwierig.

        Komplikationen

        ETWA 9% der Cannabis (pot) Benutzer Werden, um es süchtig. Cannabiskonsum Störung in der Schule verursacht oft EINEN Dramatischen Rückgang in den Klassen, Absentismus und REDUZIERT interesse an Sport und Ande schulischen aktivitäten. Bei Erwachsenen Wird diese Störung Häufig mit Arbeitsstörungen, Arbeitslosigkeit, niedrigere Einkommen, soziale abhängigkeit und sterben Beeinträchtigung der Sozialen Funktionsfähigkeit Verbunden.

        Höhere Exekutivfunktionen in der Cannabiskonsum von Störungen, sterben zur Schule und Arbeit Beeinträchtigung beiträgt. Dieses Störung Auch Deutlich verringert Motivation in der Schule oder Arbeit (das heißt ein sterben "Amotivationssyndrom"). Es Besteht ein Erhöhtes Unfallrisiko beim Autofahren, bei der Arbeit beim Sport oder.

        Da Cannabisrauch Enthält hohe Mengen ein karzinogenen Organischen Organische Verbindungen; chronischen Cannabiskonsumenten Stehen vor den gleichen Krebs und Atemwegserkrankungen Risiken Wie tun chronische Tabak Raucher. Es gibt starke Hinweise, Dass das Auftreten von Cannabiskonsum und Schizophrenie andere psychotische Störungen auslösen Können.

        Komorbidität

        Personen mit DM Cannabiskonsum Störung HaBen Höhere Raten von: Alkoholkonsum Störung (50%), Tabakkonsum Störung (53%), antisozialen Persönlichkeitsstörung (30%), Angst-Störung (24%), Zwangsstörungen (19%), paranoide Persönlichkeitsstörung (18% ), Bipolar-I-Störung (13%) und Major Depression (11%). Jugendliche HaBen Höhere Raten von Verhaltensstörung und Aufmerksamkeits-Defizit / Hyperaktivitäts-Störung.

        Assoziierte Laborbefunde

        Cannabis Wird auf Routine Urin Toxikologie-Tests Nachgewiesen.

        Häufigkeit

        Die 12-Monats-amerikanische Prävalenzrate für den Cannabiskonsum Störung ist um 3,4% unter den 12- bis 17-Jährigen und 1,5% bei den Erwachsenen im Alter von 18 und mehr JAHREN. Die Prävalenz Hat sich in den Letzten Zehn JAHREN zugenommen.

        Kurs

        Die Krankheit Beginnt in der Regel während der Adoleszenz oder im jungen Erwachsenenalter, Aber es Kanns in preteens und Älteren Erwachsenen starten. Der Beginn ist in der Regel Allmählich. Cannabiskonsum vor dem Alter von 15 jahren ein Prädiktor für spätere ist stärker Cannabiskonsum Störung, andere Substanzstörungen und Verhaltensstörung

        Die Prävalenz des Cannabiskonsums Störung Nimmt mit dem Alter, mit Raten unter Höchsten 18- bis 29-Jährigen (4,4%) und sterben niedrigsten unter den Personen im Alter von 65 und mehr JAHREN (0,01%).

        Muster familiäre

        Wirksame Therapien

        Es gibt keine randomisierten, Placebo-kontrollierten Klinischen Studien Mit Jeder Psychosoziale Behandlung. SOMIT ist sterben Wirksamkeit der psychosozialen Behandlung für Disorder Cannabiskonsum ist nicht bekannt.

        Professor David Nutt veröffentlichte følgende Bewertung der Britischen gefährlichsten Drogen im Lancet sterben. Sie sind in absteigender reihenfolge von der schädlichsten aufgeführt.

        1. Heroin

        2. Kokain

        Klasse A. Aufputschmittel Hergestellt aus dem südamerikanischen Kokablätter. Entfielen 235 Todesfälle — EINEN Starken anstieg Auf die Todesfälle des Vorjahres. Schnelle 25.000 Anfälle GEMACHT gerechnet gerechnet wurden, in Höhe von 2,9 Tonnen der Droge.

        3. Barbiturate

        Klasse B. Synthetic Beruhigungsmittel für Narkosezwecke verwendet. Verantwortlich gemacht für 13 Todesfälle.

        4. Straße Methadon

        Klasse A. Ein synthetisches Opioid, STERBEN als Ersatz verwendet Heroinpatienten zur Behandlung gemeinhin. Entfielen 378 Todesfälle und es gab mehr als 1.000 Anfälle des Arzneimittels.

        5. Alkohol

        6. Ketamin

        Klasse C. Ein halluzinogene Tanz Medikament für Clubber. Es gab 23 Ketamin-Todesfälle in Großbritannien zwischen 1993 und 2006. Im vergangenen Jahr gab es 1266 Anfälle.

        7. Benzodiazepine

        Klasse C. Eine hypnotische Beruhigungsmittel verwendet, um Angst und Schlaflosigkeit zu behandeln. Enthält Medikamente Wie Diazepam, Temazepam und Nitrazepam. Verursacht 230 Todesfälle und 1,8 Millionen Dosen gerechnet gerechnet wurden in mehr als 4.000 Anfalls Operationen eingezogen.

        8. Amphetamine

        Klasse B. Ein Psycho, sterben Müdigkeit und unterdrückt Hunger bekämpft. Verbunden 99 Todesfälle MIT, Adler stirbt obwohl tally einige Ecstasy Todesfälle Enthält. Schnelle 8000 Anfälle, Hinzufügen von bis zu schnell drei Tonnen beschlagnahmten Amphetamine.

        9. Tabak

        Ein Stimulans, das in Hohem Grade süchtig aufgrund Wadenfänger Nikotingehalt ist. Mehr als 100.000 Menschen pro Jahr sterben Durch Rauchen und Tabak-bedingten Krankheiten, einschließlich Krebs, Atemwegserkrankungen und Herzerkrankungen.

        10. Buprenorphin

        Ein Opiat zur Schmerzkontrolle, und manchmal als Ersatz Süchtigen aus Heroin zu entwöhnen. Angeblich 43 Todesfälle zwischen 1980 und 2002 in Großbritannien verursacht HABEN.

        11. Cannabis

        Klasse B. Eine psychoaktive Droge in Stärkeren Forme vor Kurzem Erscheinen Wie "Skunk". [Da dieses Video gemacht Wurde; Gibt es nun schlüssig Nachgewiesen, dass Cannabis Schizophrenie Eine 6,7-fache erhöhung des Risikos für Entwicklung verursacht sterben.] Verursacht 19 Todesfälle und es gab 186.000 Anfälle, 65 Tonnen der Droge und 640.000 Cannabispflanzen Netz.

        12. Lösungsmittel

        13. 4-MTA

        Klasse A. Ursprünglich für Laborforschung Entwickelt. Veröffentlichungen im, Körper Serotonin. Nur vier Todesfälle berichtet im VEREINIGTEN Königreich zwischen 1997 und 2004.

        14. LSD

        15. Methylphenidat

        Klasse-B-Medikament. Markenname von Ritalin. Ein Psycho manchmal bei der Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizitstörungen eingesetzt.

        16. Anabolika

        Klasse C verwendet Muskeln zu Entwickeln, insbesondere im Leistungssport. Auch angebliche Aggression zu induzieren. Würden für Die Entstehung Todesfälle unter Bodybuildern Verantwortlich gemacht. Mehr als 800 Anfälle.

        17. GHB

        Droge der Klasse C. Eine klare ende ende Flüssigkeit Tanz Dröge sagte Euphorie zu induzieren, sterben Auch als Date rape drug beschrieben. Kanns auslösen Komas und Atmung unterdrücken. Verursacht 20 Todesfälle und 47 Anfälle gerechnet gerechnet wurden aufgezeichnet.

        18. Ecstasy

        Klasse A. psycho-Tanz Droge. Verursacht 44 Todesfälle, Der mit aus Zeit um 5000 Anfälle.

        19. Alykl Nitrite

        bekannt als "Poppers". Inhalative für Ihre Rolle als Muskelrelaxans und sexuelle Stimulans soll. Blutdruck senken, sterben Ohnmacht und in Einigen Gefallene zum Tod Führen Kann.

        20. Khat

        Eine psychotrope Pflanze, Derens Blätter Sind in Ostafrika und im Jemen gekaut. Auch bekannt als Qat. Erzeugt milde psychische abhängigkeit. Die Derivate, cathinone und Cathin, sind klasse-C-Medikamente in Großbritannien.

        Unwirksame Therapien

        Nur Wenige Menschen süchtig nach Cannabis-Behandlung suchen. Auch bei der Behandlung Weniger als 20% langfristige Abstinenz zu Motivation und andere Mentalität. Einige argumentieren, Dass Cannabis entkriminalisiert Werden sollte und Dass Cannabis-Sucht Behandelt Werden sollten "Wie JEDE andere medizinische Störung". Sie vergessen, Dass es keine Behandlung für Cannabis-Sucht ist, sterben Wirksam erwiesen hat.

        Es Ist Möglich, zu stoppen unter verwendung von Cannabis. Um stirbt zu tun, Müssen Sie: (1) STERBEN Scheidung Völlig Sich von Drogen konsumierenden oder Drogenliefernden Personen, (2) nicht mit Alkohol oder andere illegale Drogen, (3) sein sozial aktiv und Anderen zu helfen, (4) zu Anderen sprechen Menschen, Erfolgreich Waren weg von den Drogen HABEN, (5) widmen Sich Wichtige aktivitäten, sterben Sinn und Zweck des Lebens GEBEN (zB Familie, Freunde, Sport, Arbeit, zu Anderen helfen, Kirche etc.) sterben. Wissen Therapeuten, dass diese fünf Schritte funktionieren, Aber Unsere Therapien Sind oft unwirksam Patienten zu Motivieren, diese wesentlichen Schritte zur Wiederherstellung abzuschließen.

        WARNUNG: Cannabis und Schizophrenie

        WARNUNG: Cannabis und Lungenkrebs

        ACHTUNG: Die Legalisierung der Bekämpfung illegaler Drogen

        Abhängigkeitssyndrom Aufgrund von Cannabinoiden F12 Nutzen — ICD-10 Beschreibung, Weltgesundheitsorganisation

        Die wiederholte verwendung von Cannabinoiden sterben typischerweise EINEN Starken Wunsch, Enthält Droge zu nehmen sterben Schwierigkeiten in der anwendung zu steuern, in der anwendung trotz schädlicher Folgen persistierenden, Eine bildende höhere Priorität in den Drogenkonsum gegeben als auf andere Tätigkeiten und Verpflichtungen, erhöhte Toleranz und manchmal Eine Körperliche Entzugssyndrom. Cannabiskonsum Störung — Diagnosekriterien, American Psychiatric Association

        Eine Person mit Cannabiskonsum Störung diagnostiziert Durcheinander alle folgenden kriterien erfüllen:

        • Eine problematische Muster des Cannabiskonsums zu Einer klinisch signifikanten Beeinträchtigung oder Leiden Führt, Wie Durch mindestens Zwei der folgenden Merkmale äußern, Innerhalb von 12 Eines Zeitraums monaten auftreten:
        • Cannabis Wird oft in größeren Mengen oder über EINEN Langeren Zeitraum eingenommen HABEN, als Vorgesehen Krieg.
        • Es ist ein anhaltender Wunsch oder erfolglosen Bemühungen zur senkung oder Cannabiskonsum zu kontrollieren.
        • Ein großer Teil der Zeit in aktivitäten ausgegeben Notwendig Cannabis zu erhalten, Verwenden Cannabis, oder von anzeigen anzeigen Ihren Auswirkungen zu erholen.
        • Craving, oder ein starker Wunsch oder Drang Cannabis Zu Verwenden.
        • Recurrent Cannabiskonsum in Einems Ausfall resultierende große Rolle Verpflichtungen zu erfüllen, bei der Arbeit, in der Schule oder zu Hause.
        • Fortsetzung Cannabiskonsum trotz persistierenden oder rezidivierenden Sozialen oder zwischenmenschlichen Problemen Durch Auswirkungen von Cannabis verursacht oder verschlimmert sterben.
        • Wichtige Sozialen, Beruflichen oder Freizeitaktivitäten Werden aufgegeben oder wegen Cannabiskonsum REDUZIERT.
        • Recurrent Cannabis Verwenden in Situationen, in Denen es physisch gefährlich ist.
        • Der Cannabiskonsum ist trotz kenntnis weiterhin von Einer persistierenden oder rezidivierenden Physische oder psychische Probleme hat, sterben wahrscheinlich zu Cannabis verursacht oder verschlimmert gerechnet gerechnet wurden.
        • Tolerante, Wie Definiert Durch Aktionen Eine der folgenden:
        • Ein Bedarf Amt für Eine Deutlich erhöhte Mengen ein Cannabis Intoxikation oder gewünschten Effekt zu erzielen.
        • Eine Deutlich verminderte WIRKUNG bei fortgesetzter anwendung der gleichen Menge von Cannabis.
      • Rücktritt, Wie sie Sich Durch Aktionen Eine der folgenden:
        • Das Charakteristische Entzugssyndrom Amt für Cannabis:
          • Aufhören des Cannabiskonsums, schwer und verlängert Wurde (das heißt in der Regel Täglich oder fast täglichen Gebrauch über EINEN ZEITRAUM von mindestens ein paar Monate) sterben.
          • Drei (oder mehr) der folgenden Anzeichen und symptome Entwickeln Sich Innerhalb ca. 1 Woche nach DM Ende der Schweren Cannabiskonsums:
            • Reizbarkeit, Wut oder Aggression.
            • Nervosität oder Angst.
            • Schlaf-Schwierigkeiten (zum beispiel Schlaflosigkeit, beunruhigende Träume).
            • Verminderter Appetit oder Gewichtsverlust.
            • Unruhe.
            • Depressive Stimmung.
            • Mindestens Eine der folgenden körperlichen symptome verursachen erhebliche Beschwerden: Bauchschmerzen, Zittern / Zittern, Schwitzen, Fieber, Schüttelfrost oder Kopfschmerzen.
            • Die Anzeichen oder symptome von Cannabis Entzugs Ursache klinisch bedeutsamer Weise Leiden oder Beeinträchtigungen in Sozialen, Beruflichen oder anderen wichtigen Funktionsbereichen.
            • Die Anzeichen oder symptome des Entzugs Angebote Angebote sind nicht Auf einem anderen Medizinischen Zustand und Angebote Angebote sind nicht besser Durch Eine andere psychische Störung Erklärt, darunter Trunkenheit oder Rückzug Aus einer anderen Substanz.
            • Cannabis (oder Eine eng verwandte Substanz) Genommen zu lindern oder Entzugserscheinungen zu vermeiden.
            • GEBEN Sie, WENN:
              • In Frühen Remission: Nach der Vollständigen kriterien für sterben Störung des Cannabiskonsums bisher Erfüllt gerechnet gerechnet wurden, keines der kriterien für sterben Störung des Cannabiskonsums HaBen für mindestens 3 Monate, Aber Weniger als 12 Monate (mit der ausnahme, dass das Kriterium Erfüllt, "Craving, oder ein starker Wunsch oder Drang Cannabis Zu Verwenden," Kanns Erfüllt Werden).
              • In anhaltende Remission: Nach der Vollständigen kriterien für sterben Störung des Cannabiskonsums bisher Erfüllt gerechnet gerechnet wurden, keines der kriterien für sterben Störung des Cannabiskonsums HaBen Jederzeit während Eines Zeitraums von 12 monaten oder länger (mit der ausnahme, dass das Kriterium Erfüllt, "Craving, oder ein starker Wunsch oder Drang verwendung von Cannabis," Kanns Erfüllt Werden).
              • GEBEN Sie, WENN:
                • In Einer kontrollierten Umgebung: Diese zusätzliche Spezifizierer verwendet Wird, Wenn Die Person in Einer Umgebung befindet, zugang zu Cannabis beschränkt Wo der.
                • Welche Verhaltensdimensionen Sind beteiligt?

                  Die antike griechische Zivilisation dauerte ETWA 3000 Jahre (16. Jahrhundert vor Christus bis zum 15. Jahrhundert). Die alten Griechischen Philosophen gelehrt, die Fünf Säulen ihrer Zivilisation Waren Die: Zusammenarbeit, Gerechtigkeit, Weisheit, Mut und Selbstbeherrschung. Die Forschung hat gezeigt, dass diese fünf Themen grundlegenden Dimensionen der Persönlichkeitsstörungen und Ande psychischen Störungen Sind. Diese Website Benutzt dieses 5 WICHTIGSTEN Dimensionen des Menschlichen Verhaltens aller psychischen Störungen zu beschreiben. Die følgende Diskussion der Big-5 Persönlichkeitsdimensionen basiert auf John Oliver ausgezeichneten Big Five Inventory (BFI). und Sam Gosling Geniale Ten Artikel Personality Measure (TIPI).

                  Dieses 5 WICHTIGSTEN Dimensionen des Menschlichen Verhaltens Scheinen 5 Grossen Dimensionen zu repräsentieren, Wobei Unsere Frühen Vorfahren Ihre Jagdgefährten oder Ehepartner Rahmen Rahmen gewählt HABEN. Um Ihre Chance zum Überleben zu maximieren, Unsere Vorfahren wollten Gefährten, sterben angenehm Waren, gewissenhaft, intelligent, gesellig, und ruhig. Ihre Chance für das Überleben verringert Wurde, WENN Ihre Begleiter Waren unangenehm, ungeordnet, engstirnig, reserviert, oder nervös.

                  Sind Die fünf WICHTIGSTEN Aspekte der Kriegs Menschlichen Verhaltens?

                  Altgriechische CONCEPT

                  "BIG 5" Persönlichkeits- dimensionen

                  Ruhig, Emotional stabil vs. Ängstliche, leicht erregbar

                  agreeableness:

                    Sympathische, Warm (High Agreeableness): gutmütig, sympathisch, nachsichtig, Höflich.
                  • freundlich, liebevoll, mitfühlend
                  • hilfreich, selbstlos, großzügig
                  • bescheiden
                  • versöhnlich
                  • zutraulich

                  Kritisch, Quarrelsome (Low Agreeableness): kritisch, unhöflich, hart, gefühllos.

                  • kritisch, feindlich
                  • unhöflich, zeigt Verachtung
                  • Streit
                  • kalt, unnahbar

                  Sympathische, warme Menschen Sind angenehm, gutmütig, höflich und hilfsbereit. Kritisch, zänkischen Menschen Sind unangenehm, unhöflich, und gefühllos (z Paranoid, narzisstische und antisoziale Persönlichkeitsstörungen). [Forschung in der Neurowissenschaft hat gezeigt, dass sterben "Big 5" Dimension der agreeableness mit Volumen in Hirnregionen covaried, sterben Informationen über Absichten und mentale zustande Anderer Personen verarbeiten sterben.]

                  Gewissenhaftigkeit:

                    Zuverlässig, diszipliniert (High Gewissenhaftigkeit): zuverlässig, gut organisiert, Vorsichtig.
                  • Zuverlässige, regeltreu, diszipliniert
                  • Fleissig, Hütte Eine Gründliche Arbeit
                  • Organisiert, tut Dinge Effizient
                  • Auf etwas beharren bis Aufgabe erledigt ist sterben
                  • macht Pläne und folgt Mit ihnen Durch

                  Disorganized, Achtlos (Low Gewissenhaftigkeit): undependable, nachlässig.

                  • ungeordnet
                  • Faul
                  • leicht ablenkbar
                  • nachlässig, undiszipliniert, Regelverstoß

                  Zuverlässiger, Selbstdisziplin Menschen Sind sehr gut organisiert und Kanns auf sie Verlassen. Sie folgen den Regeln, denken, sie Bevor handeln, Steuern und Ihre Impulse. Sie machen Pläne und folgen Sie Durch. Disorganized, nachlässige Individuen folgen nicht den Regeln und Sind unzuverlässig und nachlässig (z antisozialen Persönlichkeitsstörung). Im gegensatz zu den chaotischen, undercontrolled Leben von Menschen MIT antisozialen Persönlichkeitsstörung, ist sterben hoch geordnete, übersteuert das Leben von Menschen Mit Zwangspersönlichkeitsstörung. Personen MIT-DM Zwangspersönlichkeitsstörung Rang sehr hoch auf Gewissenhaftigkeit und perfektionistisch, gewissenhaft und akribisch. [Forschung in der Neurowissenschaft hat gezeigt, dass sterben "Big 5" Dimension der Gewissenhaftigkeit, mit Volumen in lateralen präfrontalen Kortex covaried, Eine in der Planung und der freiwilligen Kontrolle des Verhaltens beteiligt Region.]

                  Intellekt:

                    Offen für neue erfahrungen, Creative (Hohe Intelligenz): offen für neue Ideen, ursprünglich, kreativ, neugierig.
                  • Original kommt mit Neuen Ideen
                  • aktive Imagination
                  • erfinderisch
                  • neugierig auf viele verschiedene Dinge
                  • genial, ein tiefer Denker
                  • Werte künstlerische, ästhetische erfahrungen
                  • spielen mit Ideen zu reflektieren mag,
                  • anspruchsvoll in der Kunst, Musik oder Literatur

                  Cognitive Impairment (Low Intelligenz): Eingeschränkte Lernfähigkeit, schlechte Urteil, Apathie.

                  • Beeinträchtigung der motorischen Koordination
                  • Sensation der verlangsamten Zeit, beeinträchtigtes Urteilsvermögen
                  • Verminderte Kurzzeitgedächtnis, beeinträchtigte Lernen, Apathie (auch ideal für nicht berauscht)
                  • Aufmerksamkeitsstörungen (dh verminderte fähigkeit Fokus zu lenken, Sustain und verschieben Aufmerksamkeit) und das Bewusstsein (Reduzierte Orientierung für sterben Umwelt)

                  Offen für neue erfahrungen, Komplexe Individuen neue erfahrungen und Dinge zu Sehen, auf neue Weise Genießen es. Sie lieben es, MIT Ideen zu spielen, und diskutieren Intellektuellen Fragen. Herkömmliche, Sind unkreativ Einzelpersonen, um neue Ideen geschlossen, sie Arbeit bevorzugen, sterben Routine ist, und Haben EINEN Engen Bereich von Interesse. Sie hinterfragen selten Ihre tiefsten Überzeugungen, oder zu prüfen, Dass sie falsch sein könnten. Das "Big 5" Dimension des Geistes / Phantasie Kanns Durch physikalische Störungen des Gehirns (das charakteristisch Gegenwart MIT Ablenkbarkeit Verwirrung, Irrationalität, Entwicklungsverzögerung und / oder Mehrere Kognitive Defizite) beeinträchtigt Werden.

                  Extraversion:

                    Gesellig, enthusiastische (High Extraversion): freundlich, Spaß liebende, gesprächig, enthemmt.
                  • outgoing, gesellig
                  • voller Energie
                  • begeistert, Lohn-seeking
                  • gesprächig
                  • durchsetzungsfähig, sozial dominant

                  Reserviert, ruhig (Low Extraversion): introvertiert, gehemmt.

                  • RESERVIERT
                  • schüchtern, gehemmt
                  • ruhig

                  Gesellig, begeisterte Personen (Extravertierten) Sind freundlich, Spaß zu lieben, und gesprächig. Reserviert, ruhig Individuen (introvertierte) Sind gesperrt. Hohe Extraversion Wird in Histrionic und narzisstische Persönlichkeitsstörungen gesehen. Low Extravertiertheit in vermeidend Schizotypal und schizoide Persönlichkeitsstörungen gesehen. [Forschung in der Neurowissenschaft hat gezeigt, dass sterben "Big 5" Dimension der Extravertiertheit mit Einems Volumen von medialen orbitofrontalen Kortex, Einer Hirnregion beteiligt bei der Verarbeitung von Belohnungs Informationen covaried.]

                  Emotionale Stabilität:

                    Ruhig, Emotional stabil (High Emotionale Stabilität): entspannt, sicher, robust.
                  • emotional stabil, nicht leicht verärgert
                  • Ruhe in angespannten Situationen
                  • entspannt, Griffe Stress Darm

                  Ängstliche, leicht erregbar (Low Emotionale Stabilität): nervös, hochgespannten, unsicher, Besorgnis erregend.

                  • emotional instabil, leicht verärgert
                  • Wird leicht nervös, angespannt
                  • Sorgen macht viel
                  • launisch
                  • deprimiert, blau

                  Ruhig, emotional stabile Menschen Sind entspannt, sicher und widerstandsfähig. Sie kümmern sich gut mit Druck und hohe HaBen Selbstwertgefühl. Ängstliche, leicht verärgert Menschen Sind unsicher, besorgniserregend, und überreagieren auf Stress. Geringe emotionale Stabilität ist bei Angststörungen und Borderline, Avoidant und Abhängige Persönlichkeitsstörungen gesehen. [Forschung in der Neurowissenschaft hat gezeigt, dass sterben "Big 5" Dimension der emotionalen Stabilität covaried mit dem Volumen der Gehirnregionen mit Gefahr Verbunden ist, Bestrafung und negativ beeinflussen.]

                  Welche Grossen Abmessungen von Psychopathology Sind beim Cannabiskonsum Störung Abnormal?

                  Der Konsum von Cannabis-Störung:

                    Disorganized, Achtlos (Low Gewissenhaftigkeit) :
                  • Intoxicated verhalten, beeinträchtigte Fahr
                  • Impulsivität, gefährliche Risikobereitschaft, Verantwortungslosigkeit
                  • Familien / Kindesvernachlässigung Schwer User-; Legale Probleme

                  Die Stufen der erlerntes verhalten

                  Unser Überleben Beinhaltet das Lernen Krieg (das heißt Angst) zu vermeiden und war zu nähern (das heißt sehnen). Sowohl Angst und Verlangen Sind für unser Überleben wichtig, kann Aber Torerfolg Kontrolle geraten AUSSER. Zum beispiel Kanns Eine Person Eine Phobie über Schlangen, Angst zu groß Wird in Denen Entwickeln sterben. Diese Phobie Kann zu Einer Obsession Entwickeln, in DM einzelnen viel von der Zeit über Schlangen denken verbringt sterben, Und wie sie zu vermeiden. Diese Besessenheit Kann in EINEN Zwang Entwickeln, in DM das Individuum zu vermeiden Schlangen viel von der Zeit zu tun abergläubisch, zwingend, rituelle Verhaltensweisen ausgerichtet verbringt.

                  Ebenso Kanns Eine Person Eine übermäßige Verlangen nach Cannabis (Marihuana) zu Entwickeln, sterben verursacht erhebliche Leiden oder Behinderung. Diese übermäßige Verlangen nach Cannabis Kann zu Einer Obsession Entwickeln, in DM sterben einzelnen viel von der Zeit über Cannabis zu denken verbringt, Und wie sie es bekommen. Diese Besessenheit Kann in EINEN Zwang Entwickeln, in DM das Individuum ein großer Teil der Zeit DAMIT verbringt, Cannabis zwanghaft mit, und das Gefühl, Machtlos dieses Verlangen zu Widerstehen.

                  Vier Phasen der Angst und Craving

                  4 STUFEN DER ANGST

                  4 STUFEN CRAVING

                  Normale Angst:
                  Ist im Verhaltnis zu der tatsächlichen Gefahr, und nicht bedeutsamer Weise Leiden oder Behinderung verursacht.

                  Normale Craving:
                  Verursacht keine wesentlichen Leiden oder Behinderung.

                  Übermäßige Angst (Phobie):
                  Ist in keinem Verhaltnis zu der tatsächlichen Gefährlichkeit und verursacht erhebliche Leiden oder Behinderung.

                  Übermäßige Craving:
                  Ist das nicht sozial akzeptabel ist, und Führt zu erheblichen Leiden oder Behinderung (z "Ich verwende zu viel Marihuana").

                  Obsessional Angst:
                  Persistent, Unerwünschte oder Zwangsgedanken Gesetz über die Angst Entwickeln, sterben erhebliche Leiden oder Behinderung Führen.

                  Obsessional Craving:
                  Persistent, Unerwünschte oder Zwangsgedanken über das Verlangen zu Entwickeln, sterben erhebliche Leiden oder Behinderung verursachen (z "Ich verbringe viel von meiner Zeit über Marihuana zu denken, Und wie man es bekommt").

                  Zwanghafte Angst:
                  Zwanghaftes verhalten Entwickeln (dem Ziel, sterben Angst mit der Obsession Verbunden Sind, REDUZIERT), sterben das Individuum sehr schwer findet zu größeren tun.

                  Zwingende Craving:
                  Zwanghafte Verhaltensweisen Entwickeln (mit dem Ziel auf, das Verlangen zu befriedigen), sterben das Individuum sehr schwer findet zu größeren tun (z "Ich kann mich nicht Daran hindern, Marihuana mit").

                  Die Wissenschaftler zeigen verbindung zwischen Cannabis und Schizophrenie

                  • Übersicht von Drogenmissbrauch und Überdosierung — Epocrates Online
                  • Cannabis-abhängigkeit der Weltgesundheitsorganisation ICD-10 (2010)
                  • Cannabisabhängigkeit — Wikipedia
                  • Marihuana-Missbrauch — National Institute on Drug Abuse
                  • Cannabis: eine Gesundheitsperspektive und Forschungsagenda — Weltgesundheitsorganisation
                  • CBC Dokumentarfilm: "Der nachteil von Hoch"
                  • Kognitive Funktion als aufstrebender Behandlungsziel für Marihuana-Sucht. (2010) akute und chronische Exposition mit Cannabis Gegenüber Einer dosisabhängigen kognitiven Beeinträchtigungen Verbunden Sind, bin konsequentesten in Aufmerksamkeit, Arbeitsgedächtnis, verbales Lernen und Gedächtnisfunktionen.
                  • Cannabis-Missbrauch und Sucht: eine zeitgenössische Literatur. (2.009) Es gibt immer mehr Beweise, dass Dafür Eine Längere Exposition Gegenüber Drogen einschließlich Cannabis produziert lang anhaltende WIRKUNG in der kognitiven und Drogen im Gehirn belohnen Schaltkreise. DAHER ist Sucht jetzt im Allgemeinen Eine chronische Erkrankung des Gehirns angesehen. Chronische verwendung von Cannabis beeinträchtigt sterben kognitiven Funktionen, der Wahrnehmung, Reaktionszeit, Lernen, Gedächtnis, KONZENTRATION, soziale Kompetenz und Kontrolle der Emotionen. Es Kann Auch sein, Panikreaktionen, Halluzinationen, paranoide zustande Mit Festen Täuschungen und sogar akute Psychose. Diese Beeinträchtigungen HaBen offensichtlich negativen Auswirkungen für den Betrieb eines Kraftfahrzeugs oder Maschinen und Leistung in der Schule bin oder Arbeitsplatz Sowie Entwicklung Einer Gesunden Familie, Eine starke Volkswirtschaft und eine Sichere Gesellschaft sterben.
                  • Die negativen Auswirkungen auf Gesundheit sterben des Cannabiskonsums: Was sind sie, und was sind Ihre Auswirkungen Auf die Politik? (2009) deutet darauf hin, steif, Dass Cannabis negativ auf einige Nutzer beeinflussen Infos Bern, vor Allem Jugendliche, STERBEN verwendung früh und junge Erwachsene initiieren, Regelmässige Nutzer sterben. Diese Nebenwirkungen Sind wahrscheinlich ein Erhöhtes Risiko für: Kfz-Abstürze, sterben Entwicklung von Cannabisabhängigkeit, Beeinträchtigung der Atemfunktion, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, psychotische symptome und negativen Folgen der jugendlichen Entwicklung, nämlich schlechtere Bildungsergebnisse und Einer erhöhten Wahrscheinlichkeit der verwendung von anderen illegalen Drogen .
                  • Cops Sågen Marihuana ‘Shatter’ ist gefährlich, andere sagen es wird nur Sie Wirklich hoch — Diese Konzentrierte Formular von Marihuana ENTHÄLT 80 bis 90 Prozent Tetrahydrocannabinol (THC) im Vergleich zu Den 15 Prozent der durchschnittlichen Marihuana Knospe gefunden, sterben geraucht Werd. Als Plans Plan Ergebnis Rauchen es Halluzinationen und Psychosen verursachen Können.
                  • 5 Mythen über Sucht — CBC

                  Geschichten

                  Bewertungsskalen

                  • Cannabisabhängigkeit Behandlungsrichtlinien
                  • Hat Teen Drogen-Reha-Cure-Sucht oder es schaffen?
                  • State of the art-Behandlungen für Cannabisabhängigkeit. (2012) Nur Wenige Menschen sterben von Einer Behandlung profitieren Könnte es tatsächlich erhalten. Unter Denen, sterben Behandlung in randomisierten Studien unterziehen, langfristige Abstinenz von Weniger als 20% erreicht. Die Wirksamkeit von Zwölf-Schritte-Programm in Cannabisabhängigkeit nicht untersucht Worden Würde. Pharmakologische Behandlungen Sind in der Entwicklung, Aber keine HaBen fest etabliert noch ist. Eine aktuelle Meta-Analyse von psychosozialen Interventionen für Illegale verwendung Störungen Substanz festgestellt sterben, die Behandlungen für Cannabisabhängigkeit hatte vergleichsweise Größere Effektstärken als Behandlungen für andere Substanzstörungen. Kombinationstherapien HaBen am effektivsten erwiesen, insbesondere solche, mit Einems Motivations-Intervention Beginnen sterben, Nutzen Anreize, um sterben verpflichtung zu verbessern zu ÄNDERN, und Verhaltens- und kognitiven Fähigkeiten Käppchen lehren zu Rückfall verhindern. Bei jugendlichen, und Familien-Verpflichtungs sterben Zusammenarbeit mit den Interessengruppen FUGT erheblichen Wert. Obwohl nur 9% der Cannabiskonsumenten Cannabisabhängigkeit Entwickeln, das Stellt Volumen der Menschen, sterben Cannabis rauchen, sterben Dass Gesamtzahl der Menschen, sterben Hilfe brauchen ist Grösser als kapazität der Spezialdienste Drogenmissbrauch sterben.
                  • Substanzkonsum Störung bei Menschen Mit der Ersten Folge Psychose: eine Systematische Überprüfung und natürlich Behandlung. (2011) Neun Studien ohne Spezielle Drogenmissbrauch Behandlung und fünf mit spezialisierten Drogenmissbrauch Behandlung beurteilt den Verlauf der Substanzkonsum (vor Allem Cannabis und Alkohol) nach Einer Ersten Folge der Psychose. Viele Kunden (ETWA sterben Hälfte) Wurde abstinent oder Deutlich REDUZIERT Ihre Alkohol- und Drogenkonsum nach Einer Ersten Folge der Psychose. Die wenigen verfügbaren Studien spezialisierter Drogenmissbrauch Behandlungen nicht FINDEN bessere Preise der Abstinenz oder Reduktion.
                  • Antipsychotika zur Behandlung von Substanzstörungen bei Patienten Mit und ohne Komorbidität Psychose. (2010) Zwar Gibt es einige Vorläufige Hinweise darauf, dass atypische Antipsychotika Wirksam sein Können Substanzabhängigkeit bei der Behandlung, ist sterben Bilanz gemischt, Mit Einigen Studien, sterben zeigen positive und andere negativ oder keine wirkung. Studien Eines Patienten mit Komorbidität Psychose deuten darauf hin, atypische Antipsychotika, dass, insbesondere Clozapin, Substanzkonsum bei Personen mit Alkohol- und Drogen (meist Cannabis) Störungen Verwenden verringern. Atypischen Antipsychotika Angebote Angebote sind nicht Wirksam bei der Behandlung von abhängigkeit Stimulans und Kanns den Zustand in Einigen Gefallene verschlechtern.
                  • Eine Metaanalyse der schulischen Prävention für Cannabiskonsum. Die (2010) Ergebnisse aus dem Satz von 15 Studien wiesen darauf hin, dass schulische Programm dieses EINEN positiven einfluss hatte Auf der Verringerung Schüler Cannabiskonsum (d = 0,58, CI: 0,55, 0,62) sterben im Vergleich zu bedingungen steuern. Programm, Die Eine Längere Dauer Waren (= 15 Sitzungen) und andere Personen Durch als Lehrer in Einer interaktiven Art und Weise erleichtert ergab Auch stärkere Auswirkungen. Sterben ergebnisse LEGEN nahe, dass Auch Programm Gymnasiasten Targeting effektiver Waren als sterben bei Mittleren Schüler ausgerichtet Waren.
                  • Die Behandlung von Cannabisstörungen bei Menschen MIT Schizophrenie-Spektrum-Störungen verwendet Werden — eine Systematische Überprüfung. (2009) Kontingenzmanagement Krieg nur Dann Wirksam, WENN aktiv. Pharmakologische Interventionen Erschien Wirksam, Aber es mangelte ein randomisierten kontrollierten Studien (RCT). Psychosoziale Interventionen, z.B. motivierende Gesprächsführung und kognitive Verhaltenstherapie (CBT), Waren in den Meisten Studien wirkungslos.

                  Therapiebewertung

                  Kriminalität

                  Meditations Mit der "Große Fünf" Dimensionen der Persönlichkeit

                  Die Forschung hat gezeigt, Dass es sehr vorteilhaft ist, den Tag mit Einer Kurzen Meditation zu Beginnen und enden. Dann Kann der Abend Meditation verwendet Werden, um anzeigen anzeigen Ihren Tag zu Meinungen.

                  Gesunde Behaviors
                  Ungesunde Behaviors
                  Kooperation
                  Tore

                  ZUSAMMENHÄNGENDE BEITRÄGE